Ihre Suchergebnisse

Hundefreundliches Wien – Ein Wochenende mit dem Hund

Wien, die österreichische Hauptstadt, ist eine wunderschöne Stadt mit vielen Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten. Und das Beste daran ist, dass es auch für Hunde viele Möglichkeiten gibt, das Wochenende ganz hundegerecht zu genießen.

Durch Wälder & Wiesen

Die zahlreichen Grünflächen der Stadt, wie der Wiener Prater, sind ideale Ausflugsziele für Hund und Mensch. Hier gibt es eine 250.000m2 große Hundezone und herrliche Spazierwege durch Wälder und Wiesen. Auch größere Wanderungen, wie auf den Kahlenberg, Bisamberg oder in den Wienerwald, sind sehr zu empfehlen. Ebenfalls können Sie sich den Naturerlebnispfad Cobenzel am Wochende mit dem Hund in Wien ansehen und gemeinsam erleben. 

Ein weiteres beliebtes Ausflugsziel in Wien ist das Erholungsgebiet Lobau im Nationalpark Donau-Auen. Dort können Sie stundenlang durch die üppige Landschaft der Au spazieren, während Ihr vierbeiniger Begleiter allerhand interessante Gerüche erschnüffelt. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Hunde an der Leine gehalten werden müssen. Im Sommer ist die Panozzalacke ein besonders beliebter Ort, um die Pfoten abzukühlen und zu entspannen.

Der 1. Bezirk Wiens

Bei einem Spaziergang durch den ersten Bezirk an Ihrem Wochende in Wien mit dem Hund können Sie die schönsten Gebäude Wiens bewundern und ein Stück Wiener Geschichte erleben. Mit der Vienna Ring Tram können Sie eine Pause einlegen und mehr über die Sehenswürdigkeiten erfahren – Ihr Hund ist hier jederzeit willkommen. 

Weitere Sehenswürdigkeiten die Sie gemeinsam mit Ihrem Vierbeiner unternehmen können sind zum Beispiel eine Fahrt mit dem Wiener Riesenrad im Prater- Hier fährt Ihr Hund sogar gratis mit.
Außerdem können Sie auf eine Schiffsrundfahrt mit der DDSG gehen. Hunde fahren bei hier gratis mit. Maulkorb und Leine sind allerdings zwingend erforderlich! Gut zu wissen ist aber, dass bei Schifffahrten mit inkludierten Bustransfers leider keine Beförderung für Hunde möglich ist.

In manchen Sehenswürdigkeiten, wie dem Schlosspark und dem Tiergarten Schönbrunn, sowie den Wiener Museen, ist die Mitnahme von Hunden leider nicht gestattet es besteht aber die Möglichkeit ein Dogsitting zu organisieren. 

Die Kulinarik

Für kulinarische Genüsse besuchen Sie einen der Wiener Heurigen, in denen Mensch und Tier herzlich willkommen sind. Auf dem Naschmarkt können Sie sich durch eine Vielfalt an kulinarischen Angeboten kosten und das Angebot der Marktstände erkunden.

Platz zum Plantschen mitten in der Stadt

Im Sommer bietet die Donauinsel einen perfekten Ort für Urlauber mit Hund. Entlang der Donau gibt es viel Platz zum Spazieren, Fahrradfahren, Skaten, Picknicken und sogar Baden. Hier befinden sich auch große Hundebadeplätze, wie die zwischen Nordbrücke und Floridsdorfer Brücke oder zwischen Stadlauer Ostbahnbrücke und Praterbrücke. Beim Planschen und Schwimmen sollten Sie jedoch darauf achten, dass sich Ihr Hund langsam an die Wassertemperatur gewöhnt und der Einstieg flach ist.

Bitte beachten Sie, dass außerhalb der gekennzeichneten Hundezonen in Wien oft Leinen- und Maulkorb Pflicht sind, vor allem bei einigen Sehenswürdigkeiten und öffentlichen Verkehrsmitteln. Für die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel benötigen Sie eine ermäßigte Fahrkarte für Ihren Hund.

Falls Sie noch ein hundefreundliches Hotel in der österreichischen Hauptstadt suchen, können wir Ihnen das Boutiquehotel Donauwalzer nur wärmstens empfehlen.

 

  • Uuund…..SUCH!

    Weitere Suchoptionen

Vergleiche Einträge